• 1_Schulhof.jpg
  • 2_Erffnungsfeier.jpg
  • 2_Schule_von_vorne.jpg
  • 4_Schriftzug.jpg
  • 5_Lauftag.jpg
  • singenderentiere.jpg

Termine  

   

Auszeichnungen  

Zertifikat für Blühpaten

   

Schulordnung für

die Schleusen-Gemeinschaftsschule Brunsbüttel – Offene Ganztagsschule – und

das Förderzentrum Süderdithmarschen – Außenstelle Brunsbüttel

SchülerInnen, LehrerInnen, MitarbeiterInnen und Eltern unserer Schule bilden eine Gemeinschaft, in der sich alle freundlich und vertrauensvoll begegnen. Damit wir alle uns wohl fühlen, muss unser Zusammenleben durch gegenseitige Rücksichtnahme, Fairness und Hilfsbereitschaft geprägt sein. Werte wie Respekt, Toleranz und Verantwortungsbewusstsein sollten täglich gepflegt werden, denn jeder sollte unsere Schule gern, angstfrei und unbelastet besuchen können. Das bedeutet, dass alle am Schulleben Beteiligten auf jede Form körperlicher, verbaler und seelischer Gewalt verzichten.

Regelung des Schulbetriebs

  1. Schulweg

Der Schulweg ist nur auf dem kürzesten bzw. sichersten Weg zurückzulegen und versicherungstechnisch durch die Schule abgedeckt.

Sofern SchülerInnen mit dem Fahrrad zur Schule kommen, verpflichten sich die Eltern, den verkehrssicheren Zustand der Fahrräder zu gewährleisten.

                                                                       

  1. Vor dem Unterricht

Die SchülerInnen dürfen sich vor Unterrichtsbeginn (auch bei späterem Unterrichtsbeginn) in der Aula oder auf dem Schulhof, den Fluren zu den Klassenräumen und den Lernzonen aufhalten. Die Flure zu den Fachräumen dürfen erst mit dem Klingelzeichen betreten werden.

Alle erscheinen pünktlich zum Unterricht.

  1. Während des Unterrichts, auf dem Schulgelände und bei Veranstaltungen

Das Verhalten aller am Schulleben Beteiligten muss eine geordnete Durchführung von Unterricht und Schulveranstaltungen ermöglichen.

Im Schulgebäude sollen sich alle besonders rücksichtsvoll und ruhig verhalten. Herumrennen, Rangeln und Lärmen sind unangenehm und stören und sind somit untersagt. 

Jacken/Mäntel und Mützen müssen an der Garderobe im Klassenraum aufbewahrt werden.

Zum Verlassen des Schulgeländes oder von Veranstaltungen benötigen die SchülerInnen die Erlaubnis der Lehrkräfte bzw. MitarbeiterInnen der Schule.

SchülerInnen der Klassenstufe 9 und 10 dürfen das Schulgelände während der großen Pausen verlassen.

  1. Nach dem Unterricht

Die Klassen- und Fachräume werden in einem ordentlichen Zustand verlassen.

Der Ordnungsdienst führt seine Aufgaben aus.

Die Lehrkräfte bzw. MitarbeiterInnen der Schule verlassen als Letzte den Raum und schließen ihn ab.

  1. Pausenordnung

Beim Lehrerwechsel zwischen der 1. und 2., der 3. und 4. und der 5. und 6. Stunde bleiben die SchülerInnen in den Klassenräumen. Zu Beginn der großen Pausen schließt die jeweilige/r Lehrkraft bzw. MitarbeiterIn die Klasse ab.

In den Pausen halten sich die SchülerInnen in den Lernzonen des Klassenraumtrakts, der Aula oder auf dem Pausenhof auf.

  1. Toiletten

Die SchülerInnen verpflichten sich in den Pausen und während des Regelunterrichts, die Toiletten ihres Klassentrakts zu benutzen. Während des Fachunterrichts sind die Toiletten des Fachraumtrakts aufzusuchen.

  1. Umweltbewusstsein

Der/die HausmeisterIn und die RaumpflegerInnen sollen bei der Sauberhaltung unseres Schulgeländes und der Schule unterstützt werden.

Alle zur Schule gehörenden Anlagen, die Pflanzenwelt, Einrichtungsgegenstände und Materialien sind sorgfältig zu behandeln. Jegliche Form von Sachbeschädigung und Verschmutzung sind zu vermeiden. Abfälle aller Art gehören in die dafür vorgesehenen Behältnisse.

  1. Umgang mit Medien

Die Benutzung digitaler Endgeräte ist nur auf dem Pausenhof und im Rahmen der Selbstverpflichtung (siehe Anhang) erlaubt.

Die Benutzung im Gebäude ist untersagt.

  1. Folgende Punkte sind nicht gestattet:

Ø  das Mitbringen von Waffen oder als Waffen zu verwendende Gegenstände und deren Benutzung

Ø  der Konsum und das Mitbringen von Alkohol und anderen legalen und illegalen Drogen. Alle am Schulleben Beteiligten haben nüchtern zu erscheinen.

Ø  das Rauchen auf dem Schulgelände und dessen unmittelbarer Umgebung

Ø  das Mitbringen und das Abbrennen von Feuerwerkskörpern (Feuerzeugen, Streichhölzern)

Ø  das unerlaubte Benutzen jeglicher Lautsprecher

Ø  das Mitbringen besonderer Wertgegenstände und hoher Geldbeträge

Ø  Kaugummi und der Verzehr von Speisen (im Unterricht)

Ø  das Schneeballwerfen

Ø  der Aufenthalt in der Nähe der Fahrradabstellplätze

Ø  der Verzehr stark zuckerhaltiger und/oder koffeinhaltiger Getränke

Ø  das Mofa-, Moped- und Skateboard fahren sowie Inlineskating und Ähnliches  (auf dem Schulgelände)

Ø  das Ausspucken

  1. Verhalten im Offenen Ganztag

Die vorliegende Schulordnung behält ihre Gültigkeit bis zum Ende des Offenen Ganztages. Zusätzlich gelten während dieser Zeit die Regeln des Offenen Ganztages.

  1. Fehlen im Unterricht

Verspätung

Um Beginn und Ablauf der Unterrichtsstunden nicht zu stören, ist es selbstverständlich, dass alle SchülerInnen und Lehrkräfte pünktlich zum Unterricht erscheinen.

Krankheit

Wie im Berufsleben üblich, ist im Krankheitsfalle umgehend das Sekretariat telefonisch zu benachrichtigen. Spätestens am 3. Tag muss eine schriftliche Krankmeldung vorliegen. Jede Fehlstunde muss entschuldigt sein. Im Interesse der Kinder ist es wichtig, dass die Adresse und Telefonnummer immer aktuell vorliegt.

Die Schulordnung hat Gültigkeit für alle schulischen Veranstaltungen.

Alle tragen gemeinsam die Verantwortung für die Einhaltung dieser Übereinkünfte, denn sie sind eine wichtige Grundvoraussetzung für unsere Schulgemeinschaft.

Brunsbüttel, August 2018, geändert Februar 2020

Stein

Schulleiter

Anhang                           Selbstverpflichtung

  1. Digitale Endgeräte dürfen in die Schule mitgebracht werden.

  1. Während der Unterrichtszeit bleiben Smartphones und andere mobile Geräte in der Schultasche und sind in einem komplett geräuschlosen Zustand. Ausnahmen können von der Schulleitung oder der jeweiligen Lehrkraft ausgesprochen werden.

  1. Digitale Endgeräte dürfen im Unterricht nur mit der Erlaubnis der Lehrkraft zu Lernzwecken genutzt werden. Es sind die Anweisungen der Lehrkraft zu beachten.

  1. Das Erstellen und Verbreiten von Bildern, Videos, Textmitteilungen und Sounddateien sind ohne Erlaubnis der Lehrkraft und der Person, die auf den Aufnahmen zu sehen oder zu hören ist, nicht erlaubt.

  1. Während der Klassenarbeiten und Prüfungen ist das Nutzen von digitalen Endgeräten und anderen mobilen Geräten verboten. Eine Nutzung wird als Täuschungsversuch gewertet.

  1. Wenn gegen die Schulordnung/Selbstverpflichtung verstoßen wird, hat die Lehrkraft das Recht, das Gerät vorübergehend einzuziehen.

  1. Es besteht kein Versicherungsschutz über die Schule bei Beschädigungen oder Diebstahl.

  1. Wenn der konkrete Verdacht besteht, dass sich auf den digitalen Endgeräten strafbare Inhalte (z. B. Bilder oder Videos) befinden, kann die Schule die Polizei einschalten.

                                                                 

Die Schulordnung für die Schleusen-Gemeinschaftsschule Brunsbüttel – Offene Ganztagsschule und das Förderzentrum Süderdithmarschen – Außenstelle Brunsbüttel vom August 2018 habe(n) ich/wir erhalten und in allen Punkten zur Kenntnis genommen.

Ich / Wir haben zur Kenntnis genommen, dass das Verlassen des Schulgrundstückes (Regel 3, Satz 5+6) nur mit dem Ziel die Lern- und Konzentrationsfähigkeit zu erhalten, versichert ist. und dass das Verlassen des Schulgrundstückes im privaten Interesse ist schulseitig unversichert ist. Zudem nehme ich / wir zu Kenntnis, dass alle anderen Regeln der Schulordnung (z.B. Rauchverbot, pünktliches Erscheinen zum Unterricht …) auch beim Verlassen des Schulgeländes gelten und aufgrund der unübersichtlichen Verkehrssituation vor der Schule, beim Überqueren der Kopernikusstraße der Fußgängerübergang zwischen dem Schulhof des Gymnasiums und Lidl zu nutzen ist.

Als Erziehungsberechtige(r) nicht volljähriger Kinder bestätige(n) ich/wir, dass ich/wir diese Schulordnung mit meinem/unserem Kind besprochen habe(n).

Ich/Wir verpflichte(n) mich/uns, dafür Sorge zu tragen, dass alle dort aufgeführten Regeln und Aufforderungen von meinem/unserem Kind eingehalten werden.

Diese Schulordnung ist als verpflichtendes Dokument zu betrachten und aufzubewahren. Sie wird jedes Halbjahr in allen Klassen zu besprechen sein.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Schulordnung geändert Feb 2020.doc)Schulordnung[ ]
   

Login Form